Aussteller beim OnlineKongress

Planen + Optimieren

Fraun­ho­fer ISE Di­gi­ta­ler Zwil­ling

Be­nut­zer­freund­li­ches Buil­ding In­for­ma­ti­on Mo­de­ling (BIM)

Der Bau­sek­tor ist ei­ner der wich­tigs­ten Be­rei­che, wenn es um En­er­gie­ein­spa­run­gen und Emis­si­ons­sen­kun­gen geht. Al­ler­dings ist der Bau­sek­tor bis­lang nur we­nig di­gi­ta­li­siert.

In die­sem Zu­sam­men­hang zielt das EU-fi­nan­zier­te Pro­jekt BIM4REN auf die Ent­wick­lung und De­mons­tra­ti­on be­nut­zer­freund­li­cher Buil­ding In­for­ma­ti­on Mo­de­ling-Tools (BIM) und Dienst­leis­tun­gen im Be­reich der Sa­nie­rung von Ge­bäu­den und der Er­neue­rung der Ge­bäu­de­tech­nik. Da­zu wer­den zwei ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge ent­wi­ckelt, um Bau­herr*in­nen, Be­trei­ber*in­nen und Pla­ner*in­nen in Sa­nie­rungs­pro­jek­ten zu un­ter­stüt­zen.

Das ers­te zu ent­wi­ckeln­de Werk­zeug soll die ak­tu­el­le en­er­ge­ti­sche Per­for­mance von klei­nen be­stehen­den haus­tech­ni­schen Sys­te­men be­wer­ten. Mit den Er­geb­nis­sen kön­nen die Be­tei­lig­ten ent­schei­den, ob nur ei­ne Än­de­rung der Re­ge­lung not­wen­dig ist, oder ob Kom­po­nen­ten aus­ge­tauscht wer­den sol­len.

Das zwei­te Tool bie­tet ei­ne schnel­le Ein­schät­zung des Po­ten­zi­als der Wär­me­ver­sor­gung von sa­nier­ten Ge­bäu­den mit Wär­me­pum­pen. Un­ter Be­rück­sich­ti­gung von An­ga­ben zum Hei­zungs­sys­tem wer­den un­ter­schied­li­che Va­ri­an­ten von Wär­me­pum­pen­sys­te­men (z.B. Wär­me­quel­le Au­ßen­luft und Erd­reich) be­rech­net und ei­nem Re­fe­renz­sys­tem (Gas­kes­sel) ge­gen­über­ge­stellt.